Seit 1. Juni ist die Sommer-Ausgabe im Handel

Seit 1. Juni ist die Sommer-Ausgabe von „Alblust – Das Schwäbische Alb Magazin“ mit eindrucksvollen Bildern und spannenden Reportagen zum Thema „Kraft der Natur“ im Handel.Mit Ski und Snowboards brettern Wintersportler mitten im Sommer über die grüne Wiese, springen über ein Planschbecken und haben jede Menge Spaß: Mehr über den Waterslide-Contest in Sonnenbühl-Undingen erfahren die Leser in der Sommerausgabe von „Alblust“, deren Titelbild auch eine Szene des unterhaltsamen Wettbewerbs zeigt.

Außerdem wird darin das Thema „Kraft der Natur“ in mehreren Reportagen beleuchtet. Sie führen zu Orten, an denen sich diese Kraft zeigt, etwa zum Hohenneuffen, der für Gleitschirmflieger einer der beliebtesten Startpunkte im Land ist. Das Nördlinger Ries, ein kilometerbreiter Krater, ist einem Meteoriten zu verdanken, der einst mit ungeheurer Wucht auf die Erde prallte. Im Tal der Lauter bringt die Kraft des Wasser bis heute die Mühlen in Schwung. Im Garten von Weleda in Schwäbisch Gmünd gedeihen Heilpflanzen, die in Cremes und Arzneien ihre Wirkung entfalten. Eindrucksvoll zeigt die Natur im Bannwald, wie sie sich wieder ein Stück Wildnis zurückerobert. Auch in der Hopfenburg können sich Besucher der Natur näher fühlen: Wenn sie es sich nach einem Tag auf dem Hofgut abends im Schäferwagen oder Tipi gemütlich machen. In der aktuellen Ausgabe erfahren Leser außerdem, wo es auf der Alb sonst noch Möglichkeiten gibt, im Grünen zu schlafen.

Näheres zur aktuellen Ausgabe von Alblust finden Sie hier.

Profil der Alblust

Das Magazin Alblust ist eine Liebeserklärung an die Schwäbische Alb, an ihre Menschen, an ihre Landschaft, an ihre Kunst und Kultur. Kaum ein Landstrich hat so viel Charme, so viele urwitzige Charaktere, so viel einfache Küchenkunst und eine so großartige Landschaft wie die Alb. Wichtiger Bestandteil des Inhalts ist die Rubrik »Älbler«, in der sich Beiträge über Macher und Originale, über Unternehmer und Künstler finden. Alblust will für eine Landpartie am Wochenende, auch für einen längeren Urlaub begeistern. Und es soll nicht nur ein Magazin über die Alb, sondern auch eine Identifikationsplattform für die Albbewohner selbst sein, indem es deren Lebensgefühl ausdrückt. Letztendlich vereint Alblust den Charme eines Landleben-Magazins mit den Reizen der touristisch attraktiven Schwäbischen Alb und bietet zudem viel Service und nutzwertige (Veranstaltungs-) Tipps für die Freizeitgestaltung.

Erhältlich ist das Magazin Alblust im Bahnhofsbuchhandel (bundesweit mit 49 Bahnhofsbuchhändlern und 366 Standorten in Bahnhöfen und Flughäfen) und im Pressegrosso in Baden-Württemberg (Kioske, Buchhandlungen, Einkaufsmärkte, Tankstellen, Raststätten; insgesamt ca. 2.500 Verkaufsstellen). Zudem ist das Magazin Alblust auch im Abonnement erhältlich. Weitere Informationen zum Abo finden Sie hier.