Tipps & Termine

Die wichtigsten Veranstaltungen im Überblick

 

Mai

 

bis 9. September 2018

Sonderausstellung „Das verschwundene
Leben“ in Blaubeuren

In den Höhlen am Rand der Schwäbischen Alb, die zum UNESCO-Welterbe gehören, haben Archäologen in akribischer Feinarbeit große und kleine Schätze geborgen, darunter Kunstwerke, Musikinstrumente und Schmuck. Das Urgeschichtliche Museum in Blaubeuren vermittelt einen Eindruck von den wertvollen Zeugnissen, die vom Leben eiszeitlicher Jäger und Sammler erzählen.

www.urmu.de, Tel. 0 73 44/96 69 90

bis 1. Juli 2018

„Sexy & Cool. Minimal goes emotional“
in Tübingen

Die Ausstellung in der Kunsthalle Tübingen spürt dem Einfluss der Minimal Art in der Gegenwartskunst nach. Es sind Werke zu sehen von mehr als 20 Künstlerinnen und Künstlern. Sie beziehen sich zwar auf den Minimalismus der 1960er Jahre, haben ihre Arbeiten jedoch um eine sinnliche Ebene erweitert. Die Objekte zeigen, „dass der Minimalismus kein toter Ast ist, sondern bis heute im wahrsten Sinne des Wortes zeitgemäße Blüten treibt“, wie es in der Einladung zur Ausstellung heißt.

www.kunsthalle-tuebingen.d

bis 28. Oktober 2018

„Alraunes Gefühl für Wurst“ in Haigerloch

Die Textil-Artistin Stefanie Alraune Siebert präsentiert in ihrem Privatmuseum Alraune eine Metzgerei, die wohl weltweit ihresgleichen sucht. Schrägen Kellnern hat sie Skurriles auf den Leib geschneidert. In den Töpfen der Sterne-Küche dampfen Würste, deren Design überrascht. Nicht zimperlich sein, die Künstlerin hat Sinn fürs Makabre.

www.panoptikum-siebert.de

 

bis 14. Oktober

Historische Dampfzugfahrten
in Amstetten und Gerstetten

Die Lokalbahn schlängelt sich an Sonn- und Feiertagen zwischen Amstetten und Gerstetten durch enge Kurven. Die Tenderlok aus dem Jahr 1921 zieht Eisenbahnwagen mit offenen Plattformen, einen Speisewagen und einen Packwagen für Fahrräder. Das Alb-Bähnle verkehrt zwischen Amstetten und Oppingen. Die Schmalspurbahn stammt aus dem Jahr 1904 und rollt auf einer Streckenlänge von sechs Kilometern durch die reizvolle Landschaft der Schwäbischen Alb mit ihren Wacholderheiden. Bei beiden
Zügen ist eine Reservierung erforderlich.

www.uef-lokalbahn.de;

www.albbaehnle.de, Tel. 0 73 31/79 79

 

12. bis 20. Mai 2018

Biosphären-Woche

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff „Biosphärengebiet? Mehr als 70 Aktionen beantworten die Frage während der Biosphären-Woche auf unterschiedliche Weise. Entdeckertouren, Naturerlebnisexkursionen, regionale Märkte und Feste, Seminare und Vorträge, Sport- und Wellnessangebote: Das Programm lässt keine Wünsche offen. Ziel der Biosphären-Woche ist es, das erste baden-württembergische Biosphärengebiet im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“ zu machen

www.biosphaerengebiet-alb.de

 

 

 

18. bis 20. Mai 2018

Mercedes-Benz UCI Mountainbike
World Cup in Albstadt

Die weltbesten Mountainbiker treffen sich auf der Schwäbischen Alb, um sich in der olympischen Disziplin XCO (Cross Country) packende Duelle zu liefern. Bereits zum sechsten Mal zeigt die Weltspitze in Albstadt ihr Können. Distanzen von 23 oder 46 Kilometern überwinden Teilnehmer des Rennens „GONSO Albstadt MTB Classic“. Versierte Mountainbiker wie auch trainierte Gelegenheitsfahrer aus der Berufsgruppe der Ärzte und Apotheker treten in einem gesonderten Rennen gegeneinander an.

www.world-cup-albstadt.de

19. Mai 2018

Käsemarkt in Weilheim an der Teck

Nur die Aufzählung macht schon Appetit: Albzarella, Bärlauchkäse, Ziegenkäse und viele weitere Sorten gibt’s zu verkosten. Raclette-Brötchen, Zähringer Käseburger oder Käsespätzle eignen sich bestens, um den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen – begleitet von Schwäbischem Whisky, Weilheimer Apfelsaft oder Wein von der Limburg. Besucher des Marktes können sich direkt beim Erzeuger über die Herstellung der Produkte informieren.

www.stadtmarketing-weilheim.de,
Tel. 0 70 23/10 60

21. Mai 2018

Pfingstmarkt in Laichingen

Es strömen die Besucher, wenn in Laichingen am Pfingstmontag mehr als 200 Marktbeschicker ihre Schätze ausbreiten – ob Kleidung oder Gewürze, Haushaltsartikel oder Wohnaccessoires. Für Kinder gibt es ein Karussell und eine Mini-Eisenbahn. Auf dem Zentralparkplatz findet der traditionelle Viehmarkt statt.

www.laichingen.de, Tel. 0 73 33/8 50

31. Mai 2018

Tübinger Stocherkahnrennen

Lustig, wild und nass geht‘s zu bei diesem großen Spektakel auf dem Neckar. Mehr als 40 Mannschaften stochern um die Wette, während die Zuschauer alles geben, um ihre Favoriten anzufeuern. Der Verlierer braucht starke Nerven: Er muss einen halben Liter Lebertran trinken und das Rennen im nächsten Jahr ausrichten. Die Mannschaft, die am schönsten kostümiert ist, erhält ein Spanferkel, und der Gewinner lädt alle Mannschaften zu einem Fest ein. Die Kostümparade beginnt um 13 Uhr auf der Neckarinsel, das Rennen um 14 Uhr.

www.tuebingen-info.de, Tel. 0 70 71/9 13 60

31. Mai bis 3. Juni 2018

Mittelalterfest auf Schloss Ellwangen

Handwerker und Garbräter, Gaukler und Spielleute, Ritter und Landsknechte lassen die Alltagskultur vergangener Jahrhunderte aufleben. Diverse Lager rund ums Schloss gewähren Einblicke in das damalige Leben. Die Mitwirkenden bereiten Speisen nach alten Rezepten zu, verarbeiten Garn und verhütten Eisen in einer historischen Feldschmiede. Die Württemberger Ritter aus Niederstotzingen zeigen allerlei Waffenübungen zu Pferde. Erstmals treten dieses Jahr am Abend des 1. Juni Mittelalterbands im Saalraum der großen Stallung auf.

www.mittelalterfest.net,

Tel. 0 71 92/2 17 14 00

Juni

2. und 3. Juni 2018

Messe Schlossgartenträume auf
Schloss Kapfenburg

Mehr als 60 Aussteller machen die Kapfenburg zu einem Blumenmeer. Das malerische Ambiente der Burg bietet den idealen Rahmen für die große Gartenschau samt Obstgarten. Kunsthandwerker zeigen ihre Schätze und Interessierte können an Vorträgen und Workshops teilnehmen.

www.schlossgartentraeume.de

Tel. 0 73 61/59 42 87

3. Juni 2018

Tag der Festung in Ulm

Wer einen Blick hinter die Mauern des größten erhaltenen Festungsensembles Europas werfen möchte, erfährt an diesem Tag bei Führungen eine Menge Wissenswertes über die geschichtlichen und baulichen Zusammenhänge. Die Bundesfestung wurde in den Jahren 1842 bis 1859 gebaut und entstand als Zentralfestung ersten Ranges mit einem großen Waffenplatz für bis zu
100 000 Soldaten. Sonst verschlossene Anlagen des Bauwerks sind am Tag der Festung für Besucher geöffnet.

www.tourismus.ulm.de, www.festung-ulm.de

3. Juni 2018

Tour de Burladingen

Es geht nicht um Wettkampf, es geht um Genuss: Radler stellen sich aus acht Strecken mit unterschiedlichem Anforderungsprofil und insgesamt 13 Stationen ihre individuelle Tour zusammen. Die Strecken führen durch die Natur und an historischen Mühlen und Ruinen vorbei. An jeder Station werden Stempelkarten verteilt. Die Radfahrer können damit Punkte sammeln und später bei einer Verlosung dabei sein. Teilnehmer reisen am besten mit Zug oder Bus an; ein Rad-Wander-Shuttle befördert sie nach Burladingen-Kern oder Gauselfingen und wieder zurück.

www.burladingen.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wir bitten Sie darum, sich gegebenenfalls beim Veranstalter über geänderte Termine oder Öffnungszeiten zu informieren.