Foto: Trust

seit 7. September 2016 im Handel

 

Die aktuelle Ausgabe der Alblust im Herbst 2016

Vom Miedermuseum bis zum Maulbeerbaum, vom Flachs bis zur Schafwollmode: Schwerpunktthema der neuen Herbstausgabe von „Alblust – Das Schwäbische Alb Magazin“ ist die textile Gegenwart und Vergangenheit.

Hier direkt einen Blick in die Herbstausgabe werfen!

Findige Handwerker und Unternehmer suchen sich Nischen, entwerfen Mode aus zertifizierter Schafwolle und trotzen mit besonderer Qualität den Krisen. Schulen bilden Designer und Techniker aus. Die Textilindustrie spielt auf der Alb eine wichtige Rolle, doch früher war die Region noch enger mit dieser Branche verwoben: In Hechingen zeugt ein alter Maulbeerbaum von den Zeiten, als man versuchte, Seide zu gewinnen. Es gab Orte wie Laichingen, in denen Menschen über Jahrhunderte ihren Lebensunterhalt als Leinenweber bestritten.

Der Herbst ist auch die ideale Zeit, durch bunte Wälder zu wandern. Wer die Tour ausdehnen will, findet im aktuellen Heft einen Routenvorschlag mit Tipps für Hüttenübernachtungen. Die kulinarischen Seiten der Alb kommen ebenfalls nicht zu kurz: Auendorf ist auch als Hagebuttendorf bekannt, in dem Familienbetriebe das gesunde Hägenmark herstellen. Wie eng die Geschichte des Klosters Zwiefalten mit der Brauerei verbunden ist, schildern die Festspiele, bei denen auch reichlich Bier fließt. Familie Mammel aus Lauterach hat nach den Alb-Leisa die hervorragende Qualität des Buchweizens entdeckt, der eigentlich gar kein Weizen ist. Und in der Sigmaringer Jugendherberge steht mit Enrico Netto heute ein Sterne-Koch am Herd.

Außerdem gibt’s jede Menge bunten Lesestoff für graue Herbsttage: Das legendäre Theater Lindenhof in Melchingen ist seit 35 Jahren ein Publikumsmagnet. Ganz in der Nähe spielen sich ebenfalls bühnenreife Szenen ab, wenn die Kanz-Brüder ihre Luxusschlitten verkaufen, und in Schwäbisch Gmünd wird bei einer Führung mit Schauspielszenen die Geschichte der Agnes von Hohenstaufen lebendig.

Inhalt der Herbstausgabe 2016

 

Älbler Macher und Originale 

  • Der Teufelskerl von der Alb: Rainer Eckert fertigt Lederwaren bis zum letzten Stich von Hand
  • Frau Doktor und das liebe Vieh: Andrea Metzger kümmert sich um Tiere, Wollmode und ein Landgut
  • Ohne Flachs! Die Wäschekrone sorgt heute noch für Qualitätsware aus Laichingen
  • Kanz coole Typen: Sven und Michael Kanz’ Bühne ist
    ihr Autohaus in Melchingen

Landpartie Ausflüge und Aktivitäten

  • Ein Hoch auf die Hütte:  Herbstliche Wandertour von Bargau nach Geislingen
  • Reine Formsache: Im Heubacher Miedermuseum dreht sich alles ums Darunter
  • Reichlich Stoff fürs Museum: Ausstellungen präsentieren Maschinen, Mode, textile Kunst und mehr
  • Der Ring der Staufer: In Schwäbisch Gmünd wird Geschichte in Szene gesetzt

Flurstück Feld, Wald, Wiese

  • Biss ins Mark: In Auendorf gibt’s heute noch köstliches Hägenmark
  • Wandern statt Weben: Albstadt will „Outdoor-City“ Nummer eins werden
  • Einfach mal abtauchen: Tiere der Alb: Die Wasseramsel ist eine Sportskanone
  • Hang zur Seide: Die Preußen haben die Maulbeerbäume nach Hechingen gebracht

Schauplatz Kultur und Leben

  • Die machen ein Theater: Das Theater Lindenhof in Melchingen ist ein Publikumsmagnet
  • Es war einmal in Metzingen …:  Richard Löwenherz’ fantastische Reise in die Outletcity
  • Stoff für die Zukunft: In Mössingen haben Künstler für Pausa viele Muster entworfen
  • Ein Dorf spielt Geschichte:  Zwiefalter und das Bier spielen bei den Klosterfestspielen eine Rolle

Tafelrunde Essen, trinken, feiern

  • Jenseits der Sterne: In der Sigmaringer Jugendherberge steht ein Sternekoch am Herd
  • Der Weizen, der kein Weizen ist: Nach den Alb-Leisa widmen sich Mammels jetzt dem Buchweizen
  • Der neue Wilde: Michael Bischoff kocht im „Wilden Mann“ in Bad Urach

Aushäusig Tipps und Termine

  • Ob Ziegentag oder klassisches Konzert, Oktoberfest oder Weihnachtsmarkt: Was auf der Alb los ist

Blick in die Herbstausgabe von Alblust