Tipps & Termine

Die wichtigsten Veranstaltungen im Überblick

bis 19. Dezember 2021

„Nierentisch und Petticoat – Die 1950er-Jahre in Mössingen“

Die 1950er-Jahre veränderten Mössingen grundlegend: In der Textilindustrie kam der wirtschaftliche Aufschwung, für die vielen Neubürger entstanden Siedlungen und in den Haushalten zog allmählich der Wohlstand ein. Die Ausstellung im Museum Kulturscheune geht der Frage nach, wie die Mössinger die Zeit zwischen „Nierentisch und Petticoat“ erlebt haben. 

www.moessingen.de

bis 23. Dezember 2021

„Abi Shek – Holzschnitte und Zeichnungen“ in Plochingen

Die Galerie der Stadt Plochingen zeigt Holzschnitte und Zeichnungen des israelischen Künstlers Abi Shek.

www.plochingen.de/Galerie

bis 9. Januar 2022

„Schule bildet Kunst IMMER WEITER“ in Balingen

Die dauerhafte Rastlosigkeit und das ständige Fortschreiten der Entwicklung der Persönlichkeiten der Schülerinnen und Schüler und ihrer Umwelt illustriert die Zehntscheuer Balingen in der Ausstellung „Schule bildet Kunst IMMER WEITER“. Ein Querschnitt von Kunstwerken aller Altersstufen des Gymnasiums Balingen zum Jahresthema Fortschritt.

www.balingen.de/zehntscheuer

bis 16. Januar 2022

„Max Ackermann – Schweben als Prinzip“ in Nürtingen

Max Ackermann (1887–1975) ist einer der prominentesten Mitbegründer der gegenstandsfreien Malerei nach dem Zweiten Weltkrieg. Zyklen wie „Überbrückte Kontinente“ oder „Türme“, in denen Ackermann das Schweben zum klangkompositorischen Prinzip macht, sind Teil der jüngsten Kunstgeschichte. Die Ausstellung der Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung zeigt Ackermanns Schaffen im Dialog mit ausgewählten Werken von Fritz Ruoff.

www.ruoff-stiftung.de

bis 23. Januar 2022

„Vera Kox … into deliquescence“ in Reutlingen

Ausgehend von Kindheitsbeobachtungen, wie dem Abbau von Eisen im Süden Luxemburgs, setzt sich Vera Kox mit dem modernen menschengemachten Zeitalter auseinander. Durch unkonventionelle Materialbearbeitung und experimentelle Techniken kristallisiert sie diese Einflüsse zu skulpturalen Formen. Für ihre Ausstellung im Kunstverein Reutlingen greift Kox das Konzept des Zerfließens (Deliqueszenz) als Ausgangspunkt auf.

www.kunstverein-reutlingen.de

bis 30. Januar 2022

„Gianni Caravaggio: Als Natur jung war“ in Reutlingen

Natur und Landschaft sind das zentrale Thema des italienischen Bildhauers Gianni Caravaggio. Seine poetischen Skulpturen und Installationen wecken Erinnerungen an Gefühle, die durch Naturerlebnisse hervorgerufen wurden. Rund 25 Arbeiten aus den Jahren 1996 bis 2021 präsentiert das Kunstmuseum Reutlingen/konkret.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

bis 30. Januar 2022

„Beat Zoderer – Visuelle Interferenzen

1990 – 2020“ in Ulm

Die Kunsthalle Weishaupt widmet dem Künstler Beat Zoderer, der 1955 in Zürich geboren ist, eine große Werkschau.

www.kunsthalle-weishaupt.de

bis 6. Februar 2022

“Where Children Sleep – ein Fotoprojekt von James Mollison“ in Neu-Ulm

In der Fotoserie „Where Children Sleep“, die im  Edwin-Scharff-Museum Neu-Ulm zu sehen ist, setzt Mollison die Frage nach Kinderrechten in Szene. Er zeigt Schlafplätze von Kindern weltweit und setzt sie in Verbindung mit Porträts der dazugehörigen Jungen und Mädchen.

edwinscharffmuseum.de

bis 13. Februar 2022

„Marina Abramović. Jenes Selbst“ in Tübingen

Marina Abramović fasziniert mit Performance, Filmen und zuletzt dem Opernprojekt „7 Deaths of Maria Callas“ weltweit ihr Publikum. Weniger bekannt ist, dass die Pionierin der Performance Art in den 1970er-Jahren bis ins Jahr 2000 auch in Tübingen, in der Galerie Ingrid Dacić, zu Gast war. Die Ausstellung der Kunsthalle Tübingen widmet sich jetzt erstmals den spirituellen Aspekten im Werk von Marina Abramović. Sie hat in den letzten fünf Jahrzehnten ihres Schaffens einen undogmatischen, individuellen Zugang zum Transzendenten entwickelt. Die Ausstellung der Kunsthalle Tübingen folgt ihrer Reise ins eigene Innere an ausgewählten Hauptwerken.

www.kunsthalle-tuebingen.de

bis 13. Februar 2022

„Wildlife Photographer of the Year – Die besten Naturfotos des Jahres“ in Reutlingen

Der Wildlife Photographer of the Year ist der weltweit renommierteste Wettbewerb für Naturfotografie, veranstaltet vom Natural History Museum London. Das Naturkundemuseum zeigt die Auswahl der 100 Bilder, die prämiert wurden: großartige Landschaftsaufnahmen, außergewöhnliche Tierfotos und Unterwasser-Fotografien. Sie sind ausschließlich in freier Natur entstanden und einzigartig in der Motivauswahl, ihrer Aussage, Farb-, Form- und Lichtkomposition oder ihrer speziellen Perspektive. Jedes Bild ist damit ein Kunstwerk, das die Schönheit der Natur vor Augen führt.

www.reutlingen.de/naturkundemuseum

bis 13. Februar 2022

„Im Kinderzimmer wird’s orange! Spielzeug der 1960er- und 1970er-Jahre“ in Reutlingen

Dank neuer Materialien wie Plastik und zunehmendem Wohlstand gab es in den 1960er- und 70er-Jahren ein reichhaltiges Angebot unterschiedlichster Spielzeuge für drinnen und draußen. Es greift den Zeitgeist und die technischen Entwicklungen dieser Jahre auf, die Ausstellung im Heimatmuseum gibt damit Einblicke in Wohnen, Mode und Leben der Zeit.

www.reutlingen.de/heimatmuseum

bis 27. Februar 2022

„Future Food – Essen für die Welt von morgen“ in Ulm

Die Ausstellung im Museum Brot und Kunst beschäftigt sich mit Ernährung der Zukunft. Was wird im Jahr 2050 auf unseren Tellern liegen? Das gute alte Schnitzel, Gemüseburger oder Laborfleisch? Oder wird der Teller leer bleiben, weil die wachsende Weltbevölkerung nicht mehr satt zu bekommen ist?

museumbrotundkunst.de

bis 27. Februar 2022

Der Ulmer Hocker: Idee – Ikone – Idol

Er ist einer der bekanntesten Entwürfe, die an der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) entstanden sind. Mit der Ausstellung „Der Ulmer Hocker: Idee – Ikone – Idol“ stellt das HfG-Archiv ihn erstmals in das Zentrum einer analytischen Darstellung. Sie wirft einen Blick auf die Bedingungen, die seine Entstehung ermöglicht haben. Dadurch wird ein Designklassiker verstehbar und auch ein originelles Modell von Geschichtsschreibung vorgestellt.

hfg-archiv.museumulm.de

bis 27. Februar 2022

„Ins Licht – Highlights der Gemäldesammlung“ in Reutlingen

Vera Leutloff, Wilhelm Laage, Alice Haarburger, Dieter Mammel, Riccarda Gregor-Grieshaber und Franz von Lenbach: Gemälde von Kunstschaffenden des 19. bis 21. Jahrhunderts, die für gewöhnlich im Museumsdepot hängen, werden im Spendhaus ins Licht gerückt. Die Werke aus der Städtischen Kunstsammlung und der Sammlung konkrete Kunst verdeutlichen die große Bandbreite der Gemäldebestände.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

bis 6. März 2022

„Wanted: Woodcuts – Die neuen Holzschnitte für die Sammlung“ in Reutlingen

Um Kunstschaffende zu unterstützen, hat das Kunstmuseum Reutlingen sie 2020 während der Pandemie eingeladen, sich mit ihren Werken zu bewerben. Aus über 250 Einsendungen wurden Holzschnitte von 21 Künstlern aus verschiedenen Ländern für die Sammlung erworben. Die Galerie des Kunstmuseums stellt die neuen Blätter und Objekte mit Werken von HAP Grieshaber und Kunstschaffenden des frühen 20. Jahrhunderts in Dialog.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

bis 24. April 2022

Ausstellung „Made in Esslingen“

Von Essiggurken bis Explosions- stampframmen, von Zimmerantennen bis Sprungbretter, von Messtechnik bis Massagegeräten reicht die Palette von Esslinger Produkten in den vergangenen Jahrzehnten. Die Produkte stehen im Mittelpunkt der Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus. Sie werfen Schlaglichter auf den Erfindergeist und die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen. An den Erzeugnissen lassen sich Bedürfnisse, technischer Fortschritt, aber auch Lebensgefühl, Zeitgeist und Geschmack ablesen.

www.museen-esslingen.de

Tel. 07 11/35 12 32 40

bis 28. August 2022

„Entdeckt – Neue Stoff-Funde aus der Pausa“ in Mössingen

Die ehemalige Textildruckfirma Pausa birgt noch so manche Überraschung: In drei alten Musterkoffern wurden 4.000 Stoffmuster entdeckt. Nach Reinigung und Zuordnung konnte die Hälfte davon als bisher unbekannte Originale identifiziert und der umfangreichen Pausa-Stoffsammlung hinzugefügt werden. Sie umfasst inzwischen über 88.000 verschiedene Stoffmuster seit den 1920er-Jahren. Die Ausstellung in der Tonnenhalle im Pausa-Quartier präsentiert ausgewählte Beispiele aus diesen neuen Funden.

www.moessingen.de

bis September 2022

Sonderausstellung „Farbenprächtige und Weihnachtsdarstellungen aus Asien“ in Oberstadion

Das Krippenmuseum zeigt kunstvolle Arbeiten aus 18 Ländern Asiens: Muschelschnitzereien aus Palästina, Seidengewänder aus Korea, handbemalte Porzellanteller, Stickereien und Tusche- bilder sowie zierliche Schnitzereien aus China und Indonesien. Besonders vielfältige Krippen stammen von den christlich geprägten philippinischen Inseln.

www.krippen-museum.de

Tel. 0 73 57/9 21 40

bis 18. September 2022

Architektierisch in Neu-Ulm

Bei der interaktiven Ausstellung im Kindermuseum des Edwin-Scharff-Museums können junge Entdecker mehr über die Bauweisen verschiedener Tiere erfahren. Ameise, Biber, Eisbär und viele andere Tiere erzählen, wo, wie und was sie bauen – und warum. Dabei wird deutlich, dass manche Grundprinzipien dieselben sind, nach denen auch Planer und Architekten arbeiten.

edwinscharffmuseum.de

1. bis 5., 8. bis 12. und 15. bis 19. Dezember 2021

Domäne Weihnachtsmarkt in Hechingen

Das Hofgut Domäne in Hechingen bildet die Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Regionale Gaumenfreuden treffen auf Kunsthandwerk und weihnachtliche Klänge – mit offenem Feuer, romantischer Beleuchtung und beheizten Spitzpagoden im Freien (Eintritt 6 Euro).

www.hofgut-domaene.de

bis 21. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Gmünder Weihnachtsmarkt

Rund 70 geschmückte Stände verwandeln den Marktplatz und den Johannisplatz in ein kleines weihnachtliches Dorf. Die Eisbahn soll es wieder geben, ein Weihnachtsriesenrad und beim Adventskalender am Rathaus öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen. 

www.schwaebisch-gmuend.de

bis 22. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt

Das mittelalterliche Marktvolk bemächtigt sich für vier vorweihnachtliche Wochen der Stadt. Gaukler, Marketender, Feuerschlucker, Märchenerzähler und Musikanten halten Einzug. Zinngießer, Steinmetz, Schmied, Besenbinder und Glasbläser zelebrieren alte Handwerkskunst aus fernen Tagen. Über allem liegt der Geruch von Holzkohlenfeuer und exotischen Gewürzen, von Würzwein, Gesottenem und Gebratenem. Dazu bilden die mittelalterlichen Fachwerkhäuser den perfekten Rahmen. 

www.esslingen-marketing.de

bis 22. Dezember 2021 (ABGEBROCHEN)

Ulmer Weihnachtsmarkt und Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm

Der Mittelpunkt Ulms liegt im Advent rund um das Münster: der Weihnachtsmarkt, der Gäste aus dem weiten Umkreis und dem Ausland anlockt. Zeitgleich veranstaltet Neu-Ulm einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt mit Ständen und Geschichte zum Anfassen. Die Marktleute stecken in historischen Gewändern, es werden Abenteuer in altertümlichen Fahrgeschäften angeboten und auch das kulinarische Erlebnis ist auf das Motto abgestimmt.

tourismus.ulm.de

bis 9. Januar 2022

Königlicher Winterzauber auf Burg Hohenzollern

Ohne Markt und ohne Gedränge, aber dafür mit viel Licht und Atmosphäre verwöhnt der Königliche Winterzauber mit Illuminationen im Außenbereich und mit aufwändigen Weihnachtsdekorationen in den königlichen Gemächern. Kuriose Burg-Anekdoten werden begleitet von besinnlichen Klängen und adventlichem Sternenglanz. Die Gastronomie lädt zu weihnachtlichen Gaumenfreuden ein, im Burggarten können Hütten angemietet werden, in denen man sich mit Freunden bei Glühwein und Co. trifft.

www.burg-hohenzollern.com

3. bis 5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Nikolausmarkt in Rottenburg am Neckar

Der Marktplatz, der Platz vor der Zehntscheuer und die umliegenden Straßen in der Altstadt verbreiten adventliches Flair. In über 80 Holzhäuschen und Ständen bieten Kunsthandwerker, Schulklassen, Vereine und gewerbliche Anbieter aus der Region ihre Produkte und gastronomischen Spezialitäten an. Dazu verteilt der Nikolaus Geschenke an die kleinen Gäste.

www.wtg-rottenburg.de

Telefon 0 74 72/91 62 36

3. bis 5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Metzinger Weihnachtsdorf

Der Kelternplatz verwandelt sich in ein heimeliges Weihnachtsdorf. Händler bieten in Hütten alles an, was zum Advent und Weihnachten dazugehört. Auch die kulinarischen Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz. Außerdem ist der Nikolaus unterwegs und belohnt die Kinder mit Süßigkeiten aus seinem großen Sack.

www.metzingen.de

Tel. 0 71 23/92 53 26

4. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Weihnachtsmarkt Langenau

Auf dem Kirchplatz von Langenau, im Pfleghof und in der Kirchgasse findet der Weihnachtsmarkt statt und auch der Nikolaus ist zu Besuch.

www.langenau.de

Tel. 0 73 45/9 62 20

4. und 5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Donzdorfer Schloss-Weihnacht

Die Schlosshöfe in der Innenstadt verwandeln sich in eine weihnachtliche Budenstadt und stimmen mit Lichterketten, Musik und Glühwein in die Adventszeit ein. Im Schloss kann man Kunsthandwerkern über die Schulter schauen und ein Unterhaltungsprogramm ist außerdem geboten.

www.donzdorf.de

4. und 5. Dezember 2021

Gmünder Kunstbasar

Im Innenhof des Kulturzentrums Prediger kann man Kunst, Kunsthandwerk und schmückende Accessoires entdecken. Aussteller aus der Region zeigen ihre Arbeiten und bieten eine reiche Auswahl an Geschenken: Origami-Werke, Holzobjekte, Filzarbeiten sowie Ideen aus Leder, Ton und weiteren Naturmaterialien. Origineller Unikatschmuck liegt neben edlen Taschen und handgefertigten Stoffwaren.

www.schwaebisch-gmuend.de

4. und 5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Nikolauszugfahrten mit dem historischen Dampfzug ab Amstetten

Die Museumsbahn fährt auf einer Strecke von 20 Kilometern von Amstetten nach Gerstetten und zurück. Wenn die alte Dampflokomotive die Höhen der Alb erklimmt, ist zu hören und zu fühlen, welche Kräfte dafür notwendig sind.

Kinder können während der Fahrt dem Lokführer über die Schulter blicken und dürfen sich auf Geschenke vom Nikolaus freuen.

www.uef-lokalbahn.de

Tel. 01 51/28 85 50 00

4. und 5., 11. und 12., 18. und 19. Dezember 2021

Burgweihnacht auf Katzenstein

In allen Räumen und Ecken der geschmückten Burg herrscht Weihnachtsstimmung. Das alte Gemäuer sorgt für eine besondere Atmosphäre.

www.burgkatzenstein.de

Tel. 0 73 26/91 96 56

4., 5. und 12. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Nikolauszugfahrt mit dem Albbähnle ab Amstetten

Die aus dem Jahr 1904 stammende

Schmalspurbahn rollt auf einer Streckenlänge von sechs Kilometern durch die Landschaft der Alb. Das „Alb-Bähnle“ fährt dabei von Amstetten nach Oppingen und zurück. Mit dabei ist auch der Nikolaus, der die Kinder mit seinen Geschenken erfreut.

www.uef-dampf.de

Tel. 0 73 31/79 79

5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Bisinger Weihnachtsmarkt

Auf diesem Weihnachtsmarkt werden ausschließlich kunsthandwerkliche Arbeiten angeboten. Örtliche Vereine und gemeinnützige Organisationen halten außerdem Punsch, Glühwein und Leckereien bereit.

www.bisingen.de

5. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Böhmenkircher Weihnachtsmarkt

Auf dem Marktplatz verzaubern weihnachtlich geschmückte Buden die Besucher.

www.boehmenkirch.de

6. bis 12. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Albstädter Weihnachtsmarkt

Die Stadtmitte von Albstadt-Ebingen erstrahlt in winterlichen Farben und rund 100 weihnachtlich geschmückte Holzhütten und Stände mit Kunsthandwerk, Schmuck und Geschenken laden zum Verweilen ein. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, wenn die Stadt nach Mandeln, Maroni und Glühwein duftet.

www.albstadt.de

9. bis 11. Dezember 2021

Tanzstück „Die weiße Rose“ in Ulm

Inspiriert von der bekannten Widerstandsgruppe des Dritten Reiches wollen die Akteure mit ihrem Tanzstück ,,Die weiße Rose‘‘ einen Dialog eröffnen. Ungleichheit, Armut, Ungerechtigkeit und Benachteiligung sind Teil dieses Tanzes. Die Veranstaltung im Stadthaus gehört zum Themenjahr „75 Jahre Demokratie in Ulm“.

75jahredemokratie.ulm.de

10. bis 12. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Weihnachtsmarkt und Winternachtskino „Die Feuerzangenbowle” in Tübingen

Besucher können an Standkreationen „Marke Eigenbau“ fündig werden. Die meisten Angebote sind selbst gemacht, gekocht, gestrickt, geschnitzt, gedrechselt, getöpfert, gemalt, gepresst, gezimmert. Am 10. Dezember steht außerdem auf dem Haagtorplatz eine Filmnacht unter freiem Himmel auf dem Programm: Die „Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle und man kann sich dazu „einen wänzigen Schlock“ von der Feuerzangenbowle schmecken lassen.

www.tuebingen.de

Telefon 0 70 71/20 40

10. bis 12. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Weihnachtsmarkt in Geislingen an der Steige

In der Altstadt rund um die Stadtkirche und in der Fußgängerzone präsentiert eine kleine Budenstadt ein weihnacht- liches Sortiment. Zum Zuhören und Mitsingen laden Orgelmusik, Posaunenbläser und Chöre ein.

www.geislingen.de

10. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022

Metzinger Weihnachtspfad

Auf dem Trimm-Dich-Pfad Metzingen (Sport- und Freizeitgelände Bongertwasen) können Familien eine Entdeckungsreise mit Geschichten und Bräuchen rund um Weihnachten unternehmen. Zahlreiche Mitmachstationen erwarten die Besucher auf der 2,4 Kilometer langen Strecke (auch kinderwagentauglich). An zwei Wochenenden sorgen außerdem Metzinger Vereine für Verpflegung.

www.metzingen.de

Tel. 0 71 23/92 53 26

10. bis 19. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Weihnachtsmarkt Ehingen

Auf dem Marktplatz reihen sich hübsch geschmückte Stände und zu Glühwein gibt’s Musik.

www.ehingen.de

Tel. 0 73 91/50 33 02

11. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Weihnachtsmarkt Allmendingen

Frisch geschlagene Christbäume und ein buntes Programm erwarten die Besucher auf dem Rathausplatz.

www.allmendingen.de

Tel. 0 73 91/7 01 50

11. und 12. Dezember 2021 (ABGESAGT)

Haigerlocher Christkindlesmarkt

Neben den weihnachtlichen Ständen in der historischen Altstadt – mit stimmungsvoller Beleuchtung und Licht- effekten – gibt es auch viele Krämerstände, denn ursprünglich war dies ein Krämermarkt.

www.haigerloch.de

16. Dezember 2021 bis 10. April 2022

„Frans Masereel – Es gibt keine schönere Farbe als das Schwarz“ in Reutlingen

Dem Grafiker und Maler Frans Mase- reel (1889–1972) widmet das Kunstmuseum Reutlingen Spendhaus zu seinem 50. Todestag eine Werkschau von über 200 Exponaten. Als Gründungsmitglied der internationalen Holzschneidervereinigung Xylon ist Masereel mit Reutlingen verbunden. Das Museum besitzt viele Holzschnitte und Bücher des Künstlers. Leihgaben aus Privatbesitz komplettieren diese retrospektiv angelegte Schau.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

Tel. 0 71 21/3 03 23 22

23. Dezember 2021

Weihnachtsliederspielen der Stadtkapelle Hechingen

Das große Blasorchester der Stadtkapelle sowie Musiker der Jugendkapelle spielen gemeinsam ein weihnachtliches Platzkonzert zum Mitsingen und Einstimmen auf die bevorstehenden Festtage. Sie sorgen auf dem weihnachtlich geschmückten Marktplatz für eine feierliche Atmosphäre.

www.stadtkapelle-hechingen.de

26. Dezember 2021

J. S. Bach Weihnachtsoratorium in Reutlingen

Für Kulturinteressierte ist es ein weihnachtliches Ritual, mit der Württembergischen Philharmonie und dem Knabenchor Capella Vocalis zwei Spitzenensembles mit Bachs bewegendem Weihnachtsoratorium zu hören. Das 1734/35 erstmalig aufgeführte Oratorium verdankt seine Popularität der Mischung aus packenden Chören, bewegenden Chorälen und virtuosen Arien.

www.wuerttembergische-philharmonie.de,

Tel. 0 71 21/8 20 12 26