Qlocktwo Manufacture GmbH

Qlocktwo

Eine Uhr ohne Zahlen, die die Zeit so anzeigt, wie man sie auch sagen würde: Diese Idee liegt der Qlocktwo des Gestalterduos Marco Biegert und Andreas Funk aus Schwäbisch Gmünd zugrunde. 110 Buchstaben sind auf der quadratischen Front ausgespart und dahinter liegen LEDs. Sie leuchten auf, um etwa „ES IST ZWANZIG NACH ZWÖLF“ anzuzeigen. Neben der Wanduhr gibt es eine Version für den Tisch und fürs Handgelenk. Die Uhr kann übrigens mehr als 20 Sprachen: Einfach die Front austauschen und die richtige Sprache einstellen (Qlocktwo Classic (Wanduhr) ab 1.220 Euro, über den Fachhandel).