Foto: Trust

Die aktuelle Ausgabe

 

Die aktuelle Winterausgabe der Alblust

 

Winterausgabe mit dem Schwerpunkt Entschleunigung

 
Viele sehnen sich heute danach, zur Ruhe zu kommen und den Alltag hinter sich zu lassen. Wir stellen in unserer aktuellen Ausgabe einige Möglichkeiten vor – und widmen uns darüber hinaus auch den kulinarischen, künstlerischen und kulturellen Seiten der Alb.

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle Ausgabe! 

 

Genussvoll abtauchen

Die Thermenlandschaft der Alb bietet viele Möglichkeiten, im Heilwasser zu entspannen. In Bad Ditzenbach kann man bei einer Führung mit dem Technikleiter der Vinzenz-Therme außerdem erfahren, welchen Weg das Wasser aus der Tiefe der Alb bis ins Becken zurücklegt.
 

Traditionelles Bogenschießen boomt

Immer mehr Menschen greifen zu Pfeil und Bogen, um den Kopf frei zu bekommen. Die Anhänger dieses Sports finden auf der Alb etliche Parcours mit Tierattrappen, auf denen sie stundenlang durch die Natur streifen können.
 

Mit Schlafseminar und Steinmetz-Kurs

Bei einem Schlafseminar im Kloster Heiligkreuztal lernen die Teilnehmer, wie sie zur Ruhe und zu besserem Schlaf kommen. Ein Steinmetz-Kurs beim Hayinger Bildhauer Wolf Rüdiger Irmler verschafft Hobbykünstlern nicht nur ein schönes Erinnerungsstück. Sie lernen auch, dass die Arbeit mit Hammer und Meißel durchaus etwas Meditatives hat.
 

Entspannen und besinnen in der Natur

Alblust-Fotograf Thomas Rathay verrät den Lesern außerdem, worauf sie achten müssen, damit in Schnee und Eis gute Fotos gelingen. Der Tübinger Künstler Martin Burchard will die Menschen mit seinen Besinnungswegen, die er in Mundingen und Schwäbisch Gmünd umgesetzt hat, zum Nachdenken anregen. Auch einen künstlerisch wertvollen Kreuzweg im Lautertal stellt das Magazin vor.
 

Albschnecken und Räucherabende

Rita Goller erzählt außerdem in der Winterausgabe, was man von Albschnecken, die sie züchtet, lernen kann. Dass Räuchern ein uralter Brauch ist, dem viele Kräfte zugeschrieben werden, kann man von der Kräuterexpertin beim Räucherabend in den Raunächten und an Maria Lichtmess erfahren.
 

Von Kerzen bis zum Schmuck

Die Ausgabe stellt eine Werkstatt vor, die Kerzen nicht nur für den Weihnachtsbaum, sondern sogar für Filmproduktionen herstellt. Um schöne Dinge geht es auch im Ulmer Atelier von Wolf-Peter Schwarz: Der Juwelier hat in den 1990er-Jahren den berühmten Ring Charlotte erfunden.
 

Bauhaus-Architektur und HAP Grieshabers Gütle

Dass die vor 100 Jahre gegründete „Bauhaus“-Schule auch auf der Alb ihre Spuren hinterlassen hat, zeigt sich im „Haus auf der Alb“ und an der Hochschule für Gestaltung HFG Ulm. Thema im Winterheft ist auch das Anwesen des Künstlers HAP Grieshaber an der Achalm, das in die Kunstgeschichte eingegangen ist.
 

Weihnachtsmärkte, Konzerte und mehr

Im großen Veranstaltungsteil finden Leserinnen und Leser viele Tipps und Termine für Ausflüge und Veranstaltungen – darunter zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Region.
 

 

Inhalt der Winterausgabe 2018

Landpartie Ausflüge und Aktivitäten

  • Den Weg des Wassers von der Quelle ins Becken kann man in der Therme in Bad Ditzenbach verfolgen
  • Die Tafeln auf dem Kreuzweg in Weiler sind kostbar und können dank Spender erneuert werden
  • Bogenschießen entspannt: Unterwegs auf dem Parcours im Schlichemtal
  • Mit seinen Werken gestaltet der Künstler Martin Burchard Besinnungswege im Grünen
  • Das Haus auf der Alb und die Hochschule für Gestaltung in Ulm stehen in der Tradition des Bauhauses

Älbler Macher und Originale

  • Bei einem Steinmetz-Workshop erleben die Teilnehmer, dass die Arbeit durchaus etwas Meditatives hat
  • Die Kerzen aus der Werkstatt in Wannweil brennen sogar in Filmen
  • Goldschmiedemeister Wolf-Peter Schwarz, der Erfinder des Rings Charlotte, betreibt in Ulm ein Schmuckatelier
  • Bei RUD in Unterkochen wurde die moderne Schneekette erfunden

Flurstück Feld, Wald, Wiese

  • Alblust-Fotograf Thomas Rathay gibt Tipps fürs Fotografieren im Winter
  • Serie Tiere der Alb: Der Silberreiher kommt als engelsgleicher Wintergast auf die Alb
  • Ortsnamen der Alb: Woher kommt eigentlich Hausen ob Verena?

Schauplatz Kultur und Leben

  • Kräuterexpertin Christiane Denzel pflegt mit ihren Räucherabenden einen uralten Brauch
  • Serie Märchen und Sagen der Alb: Pfullingen und die unheimliche Urschel
  • Bei einem Seminar im Kloster Heiligkreuztal kann man lernen, besser zu schlafen
  • Der Künstlers HAP Grieshaber arbeitete und lebte auf einem besonderen Anwesen an der Achalm

Tafelrunde Essen, trinken, feiern

  • Christopher Dannenmann vom Hirschbachkeller in Herbrechtingen pflegt eine ganz besondere schwäbische Küche
  • Die Confiserie Bosch in Uhingen backt die meisten Wibele im Land
  • Die besonderen Winter-Backrezept von Landfrau Ruth Schmid
  • Albschnecken-Züchterin Rita Goller erklärt, was man von ihren Tieren lernen kann

Aushäusig Tipps und Termine

  • Weihnachtsmärkte der Region
  • Vom Schokoladenfestival bis zu den Narrenumzügen reichen die Veranstaltungstipps im Winter

Weitere Rubriken Ausflugsideen, Buchtipps und mehr

  • Neue Bücher über die Schwäbische Alb
  • Tipps für Ausflugsziele 
  • Besondere Geschenkideen aus der Region
  • Wer hat’s erfunden? Der platzsparende Messerblock wurde von der Artur-Fischer-Stiftung ausgezeichnet

Blick in die Winterausgabe werfen