Foto: Trust

Seit 1. Juni 2016 im Handel

Albust Cover 2/2016

 

Am 1. Juni erscheint die Sommer-Ausgabe von „Alblust – Das Schwäbische Alb Magazin“ mit eindrucksvollen Bildern und spannenden Reportagen zum Thema „Kraft der Natur“.

Hier einen Blick in die neue Ausgabe werfen!

Mit Ski und Snowboards brettern Wintersportler mitten im Sommer über die grüne Wiese, springen über ein Planschbecken und haben jede Menge Spaß: Mehr über den Waterslide-Contest in Sonnenbühl-Undingen erfahren die Leser in der Sommerausgabe von „Alblust“, deren Titelbild auch eine Szene des unterhaltsamen Wettbewerbs zeigt.

Außerdem wird darin das Thema „Kraft der Natur“ in mehreren Reportagen beleuchtet. Sie führen zu Orten, an denen sich diese Kraft zeigt, etwa zum Hohenneuffen, der für Gleitschirmflieger einer der beliebtesten Startpunkte im Land ist. Das Nördlinger Ries, ein kilometerbreiter Krater, ist einem Meteoriten zu verdanken, der einst mit ungeheurer Wucht auf die Erde prallte. Im Tal der Lauter bringt die Kraft des Wasser bis heute die Mühlen in Schwung. Im Garten von Weleda in Schwäbisch Gmünd gedeihen Heilpflanzen, die in Cremes und Arzneien ihre Wirkung entfalten. Eindrucksvoll zeigt die Natur im Bannwald, wie sie sich wieder ein Stück Wildnis zurückerobert.

Auch in der Hopfenburg können sich Besucher der Natur näher fühlen: Wenn sie es sich nach einem Tag auf dem Hofgut abends im Schäferwagen oder Tipi gemütlich machen. In der aktuellen Ausgabe erfahren Leser außerdem, wo es auf der Alb sonst noch Möglichkeiten gibt, im Grünen zu schlafen. Die Landfrauen geben dieses Mal in ihrer Rubrik Tipps für eine Motorradtour durchs Donautal. Erfahrende Kletterer erklären im Lenninger Tal, wie sie eine neue Tour ausweisen – sie heißt übrigens „Alblust“, genau wie das Heft. Eine Herde Zebus ist ebenfalls Thema: Die Tiere haben nicht nur schöne Augen, sondern sind obendrein ideale Landschaftspfleger.

 

Inhalt der Sommerausgabe 2016

Landpartie Ausflüge und Aktivitäten

  • Wo die coolen Camper wohnen: Das Hofgut Hopfenburg erfüllt nicht nur Stadtkinderträume
  • Na dann gute Nacht!: Übernachtungstipps vom Baumhaus bis zum Schäferwagen
  • Ein Himmelreich für Drachen: Der Hohenneuffen ist seit Jahrzehnten ein beliebter Startpunkt
  • Kosmische Katastrophe: Mit dem Geopark-Guide durch den Meteoritenkrater in Nördlingen

Schauplatz Kultur und Leben

  • Schussfahrt ins Planschbecken: Sommerspaß für Wintersportler beim Waterslide-Contest in Undingen
  • Gegen den Strich: Claudia Bärbel Kirsamer veranstaltet Kalligrafiekurse in Münsingen
  • Der Spuk von Vichy: Sigmaringen wurde 1944 für kurze Zeit zur Hauptstadt Frankreichs

Flurstück Feld, Wald, Wiese

  • Wildnis von morgen: Im Bannwald Föhrenberg führt wieder allein die Natur Regie
  • Die Senkrechtstarter: Wie Kletterexperten auf der Alb neue Routen ausweisen
  • Gesunde Verbindung: Gespräch mit einem Klinikdirektor über die gute Wirkung der Natur
  • Bucklige Landschaftspfleger: Erwin Mayers Zebus aus Ballendorf kriegen jedes Gestrüpp klein

Älbler Macher und Originale

  • Im Rechenzentrum: Seit über 70 Jahren stellt Karl Schmid in Schopfloch Rechen her
  • Grünes Kapital: Unterwegs im Heilpflanzengarten von Weleda in Schwäbisch Gmünd
  • Es rattert die Säge am lauschigen Bach: Wulf Plätz baut in seiner Mühle Holzgeräte für Spielplätze

Tafelrunde Essen, trinken, feiern

  • Komische Kellner: Wenn „Knoba Sörwiss“ serviert, gibt’s viel zu lachen
  • Die Ostalb am Gaumen: Andreas Widmann und seine sommerlichen Tomatenvariationen
  • Die kriegen es gebacken: Das Häussler-Backdorf in Heiligkreuztal zieht viele Besucher an

Aushäusig Tipps und Termine

  • Veranstaltungen im Überblick: vom Freilichttheater bis zum Höhlentag, vom Radrennen bis zum Genussmarkt
  • Tipps für Schlafplätze im Grünen

Blick in die Sommerausgabe 2016