Alblust Herbstausgabe 2019

Schwerpunkt Starke Frauen und Extra-Heft „Gut Einkehren“

Die Herbstausgabe stellt starke Frauen in den Mittelpunkt – unter anderem mit einer jungen Metzgermeisterin, einer Bestsellerautorin und einer Weltklasse-Boulderin.

Der neuen Ausgabe liegt außerdem das Alblust Extraheftle „Gut Einkehren“ bei – mit ausgewählten Adressen für Genießer auf der Schwäbischen Alb. Die Tipps reichen vom Ausflugsgasthof bis zur Sterneküche.

Von der Höhlenforscherin bis zur Nobelpreisträgerin

Mit Fingerkraft hat Mirit Heyden die Spitze erreicht: Die junge Frau gehört weltweit zu den besten Boulderinnen, klettert also ohne Seil am Felsen. Unter Beweis gestellt hat sie das zum ersten Mal auf der Alb.

Alblust Herbstausgabe 2019 Gerlinde Kretschmann. Foto: Thomas Warnack
Gerlinde Kretschmann (Foto: Thomas Warnack)

Starke Frauen gibt es natürlich auch im übertragenen Sinne. Eine davon ist Gerlinde Kretschmann, die Frau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten. Sie hat ihre eigene Rolle als „First Lady“ entwickelt und führt auch immer noch regelmäßig Wanderungen für ihre Albvereinsgruppe. Neuland hat Astrid von Velsen-Zerweck betreten, als sie 2007 die erste Landoberstallmeisterin in der Geschichte das Haupt- und Landgestüts Marbach wurde.

In eine Männerdomäne ist Petra Boldt vorgedrungen: Die leidenschaftliche Höhlenforscherin ist Landesvorsitzende der Speläologen. Die Biochemikerin Christiane Nüsslein-Volhard ist eine der wenigen Wissenschaftlerinnen, die mit einem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet wurde.

Frauenpower auf dem Land

Alblust Herbstausgabe 2019 Metzgerin. Foto: Annette Cardinale
Desireé Grießhaber-Vetter (Foto: Annette Cardinale)

Es gibt nach wie vor Berufe, in denen Frauen eine Ausnahme sind, wie die Metzgermeisterin Desirée Grießhaber-Vetter und die Schornsteinfegerin Romy Schneider, die auf dem Titel des Magazins zu sehen ist.

Dass Landfrauen alles andere als ein Backverein sind, sondern sich in Politik und Weiterbildung engagieren, erklärt Marie-Luise Linckh, Präsidentin des Landfrauenverbands Württemberg-Baden. Thema ist außerdem der Wäschehersteller Naturana, der Frauen seit über 100 Jahren eine Stütze ist.

Erfolg mit historischen Romanen

Großen Erfolg feiert die Bestsellerautorin Petra Durst-Benning, die in ihren historischen Romanen besondere Frauenleben beschreibt. Um Frauenschicksale aus dem 18. Jahrhundert dreht sich die geführte Wanderung auf den Spuren der Beutelschneiderinnen bei Starzach.

Den Stoff für einen SWR-Film haben schon die beiden Schwestern geliefert, die bis vor einigen Jahren ohne Strom- und Wasseranschluss in der Walzmühle gelebt und gearbeitet haben.

Die Ausgabe stellt auch einen Mann vor, der Stärke bewiesen hat: Der Pfarrer Julius von Jan, der gegen die Pogrome der Nazis gepredigt hat und mit dem Ehrentitel „Gerechter unter den Völkern“ ausgezeichnet wurde.

Deep Purple auf der Alb

Kurioses hat sich vor genau 50 Jahren im Steinbruch in Erkenbrechtsweiler zugetragen: Für Filmaufnahmen spielte die Rockband Deep Purple ihren Song „April“. Auf welch ungewöhnlichen Wegen man heute versucht, jungen Menschen Musik näher zu bringen, zeigt die Württembergische Philharmonie Reutlingen mit ihrem Live-Stream in die Schule.

Radtour in die Steinzeit

Wer den Herbst zum Radeln nutzen will, findet im Heft eine Tour durchs Lonetal und zu den UNESCO-Welterbestätten, den Fundstellen der Eiszeitkunst. Thema ist außerdem der Rothirsch, den man im Schönbuch beobachten kann.

Schwäbisches für Genießer

Was schwäbische Kiwis sind, erfährt man bei Familie Schall, die diese und andere Früchte ihrer Streuobstwiese im Herbst erntet und zu Aufstrichen, Cidre und Balsamico verarbeitet. In der Heimatsmühle in Aalen wird das ganze Jahr über Korn zu Mehl gemahlen. Was man daraus und aus vielen anderen regionalen Zutaten früher gekocht hat, kann man beim Abend „Schwäbische Querbeet“ im Lagerhaus an der Lauter probieren.

Alblust-Leser erfahren außerdem, wir Irrendorf zu Irndorf wurde. Und wie immer finden sie viele Tipps und Termine für Ausflüge und Veranstaltungen – von der Kunstausstellung bis zum Weinfest.