Foto: Trust

seit 2. März 2016 im Handel

Albust Cover 1/2016

 

In der neuen Ausgabe von Alblust dreht sich alles um flüssige Genüsse:  Gutes aus Braukellern, von Weinbergen und Streuobstwiesen stellt die neue Ausgabe von „Alblust – Das Schwäbische Alb Magazin“ vor, die am 2. März erscheint.

„500 Jahre Reinheitsgebot“ sind auch für Alblust ein Grund, in der März-Ausgabe das Thema Bier zu beleuchten. Zumal auf der Schwäbischen Alb Brauereien mit jahrhundertealter Tradition zuhause sind und sich bei ihnen das Kulturgut bei Führungen und unterhaltsamen Brauseminaren erleben lässt. Im Gegensatz zu anderen Regionen ist auf der Alb auch noch eine Mälzerei am Werk, die viele Brauer beliefert.
Doch es bleibt nicht beim Bier allein: Das neue Heft stellt weitere flüssige Genüsse vor, wie Petra Bächners frische Höhenweine vom Hohenneuffen. Eine wichtige Rolle spielen in der Region auch die vielen Streuobstverwerter: Sie kreieren aus den Früchten besondere Säfte, Brände, Schaumweine und einen Essig, der sogar wie ein Aperitif getrunken werden kann.

Neben den süffigen Geschichten finden Leser in der aktuellen Ausgabe auch andere Themen: Wer geglaubt hat, dass Rohrpost längst der Vergangenheit angehört, kann sich in Schwäbisch Gmünd beim Weltmarktführer Aerocom eines Besseren belehren lassen. Die Schriftstellerin Ursa Koch wird ebenso in Alblust porträtiert wie der renommierte Maler Karl Hurm aus Weildorf, der zu seinem 85. Geburtstag mit neuen Ausstellungen gefeiert wird. Auch um Tiere geht es: Rolf Müller, der mit seinen Alb-Kamelen auf dem Titelbild zu sehen ist, schwärmt für die „Wüstenschiffe“ und erklärt, wie sie nach Höfen-dorf kommen. Faszinierende Aufnahmen vom Sperlingskauz bilden den Auftakt zu einer neuen Tierserie in Alblust.

Inhalt der Ausgabe 1-2016

Landpartie Ausflüge und Aktivitäten

  • Ochsentour zur Orchidee: Tipps für Frühlingswanderungen durchs Blütenmeer
  • Hopfenleicht statt bierernst: In Hohenstein ist das Bierseminar ein genüssliches Erlebnis
  • Bierbrauer sind Naturschützer: Interview mit dem Bier-Botschafter Cem Özdemir
  • Brehms großer Irrtum: Ein Besuch bei Rolf Müllers Albkamelen in Höfendorf

Flurstück Feld, Wald, Wiese

  • Der kalte Hauch der Alb: Das Weingut Bächner feiert Erfolge mit den Weinen vom Hohenneuffen
  • Frecher Wicht: Tiere der Alb: Der kleine Sperlingskauz erschließt sich neue Lebensräume
  • Schluss mit Stillgestanden: Das Alte Lager in Münsingen soll eine Attraktion für Besucher werden

Schauplatz Kultur und Leben

  • Der weite Weg ins Glück: Zwei Frauen erforschten die Geschichte der Auswanderer in Gomaringen
  • Zwischen Traum und Wirklichkeit: Über Karl Hurm, den Maler aus Weildorf, und seine poetischen Bilder
  • Diesseits von Afrika: Die Autorin Ursa Koch pendelt zwischen Hohenstein und den Kapverden

Älbler Macher und Originale

  • Volles Rohr: Aerocom aus Schwäbisch Gmünd baut in aller Welt Rohrpostanlagen
  • Bergab an die Spitze: Stefan Salscheider aus Albstadt organisiert Mountainbike-Events
  • Aufs Korn genommen: Fäser-Malz in Giengen an der Brenz erweckt die Braugerste zum Leben
  • Feuer und Flamme fürs Fass: Der Küfer Matthias Streib aus Mössingen und sein seltenes Handwerk

Tafelrunde Essen, trinken, feiern

  • Bewegte Bergwelt: Im Ehinger Stadtteil Berg wird seit 550 Jahren Bier gebraut
  • Café mit Lerneffekt: Das Samocca in Aalen glänzt mit einem besonderen Konzept
  • Alles Essig: Frank Höwner macht in Reutlingen aus süßem Streuobst Saures
  • Zwischen Zebus: Franziska Schröder vom Jägerhaus in Fridingen und ihr Schmorbraten

Aushäusig Tipps und Termine

  • Von Märkten, Musikfestivals undMarathonläufen: Die wichtigsten Veranstaltungen im Überblick
  • Vielerorts feiern Brauereien, Städte und Museen „500 Jahre Reinheitsgebot“

Blick in die aktuelle Ausgabe