Foto: Trust

Seit 13. März 2014 im Handel

Cover Alblust 1-2014

 

Die blühenden Gärten der Alb stehen im Mittelpunkt der neuen Ausgabe von „Alblust – Das Schwäbische Alb Magazin“, das am 13. März 2014 erscheint. Die neue Lust am Gärtnern zeigt sich in bunten Bauerngärten und blühenden Balkonen, doch sie hat weit mehr Facetten: Eine junge Bäuerin findet in ihrem Kräutergarten ein neues wirtschaftliches Standbein. Ein einmaliger Fürstengarten, über den viel Gras gewachsen ist, soll wiederbelebt werden. Zur Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd gehören nicht nur Blumen und Stauden, sondern auch essbare Gärten.

Inhalt der Ausgabe 1-2014

Flurstück Feld, Wald, Wiese

  • Der Duft des Ackers: Mit Würz- und Heilkräutern schafft sich die Biobäuerin ein neues Standbein.
  • Einsame Spitzen: Eine Wanderung zu den zehn Tausendern im Südwesten.

Schauplatz Kultur und Leben

  • Woodstock für Kletterer: Beim Volltrauf-Festival  trifft sich die Klettererszene zum Feiern.
  • Zurück zu den Wurzeln: Immer mehr Menschen suchen eine letzte Ruhestätte inmitten der Natur.

Landpartie Ausflüge und Aktivitäten

  • Blaues Blut und grüne Pracht: Über die Landschaftskunst im Hechinger Fürstengarten ist viel Gras gewachsen.
  • Die Spurensicherer: Wie engagierte Bürger an das jüdische Leben in Haigerloch erinnern.
  • Himmlische Gärten: Die essbaren Gärten des Schönblicks sind Teil der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd.

Älbler Macht und Original

  • Der Klang des neuen Lebens: Ein Hafenbauer lockt Musiker von weither nach Rangendingen in seine Werkstatt.
  • Der Hauptsattelmeister: So manche Berufsbezeichnung im 500 Jahre alten Gestüt in Marbach hat heute Museumswert.
  • Licht für Millionen: Laserspektakel made in Aalen sind weltweit gefragt.

Tafelrunde Essen, trinken, feiern

  • Wild auf Grill: Ein Barbecue-Meister erklärt, wie ein Reh auf dem Rost gelingt.
  • Reife Leistung: Zwei Freundinnen pfeifen auf den Ruhestand und produziren in Königsbronn Marmelade.
  • „Die Familie ist stolz auf mich“: Hans Häge vom Gasthaus zum Bad in Langenau und sein „Bunter Gemüsegarten“.
  • Hochburg der Hochzeiten: Das Hofgut Maisenburg im Lautertal gehört zu den beliebtesten Festadressen.

Aushäusig Tipps und Termine

  • Vom Ostermarkt bis zu Opernfestival: Die wichtigsten Veranstaltungen im Überblick.

Blick in die Ausgabe